Struktur-Pultrusionsprofile aus Faserverbundwerkstoffen,die mit der sogenannten Pultrusion-Technik hergestellt werden. Diese Faserverbundwerkstoffe werden aus synthetischen organischen Harzen und üblicherweise aus Glasfasern gewonnen.

Die Glasfaserkunstoff-Pultrusionsprofile bestehen aus Langfasern und synthetischen Geweben, die auchFaserverbundwerkstoffe oderGFK, glasfaserverstärkte Polymere (GFRP), wenn es um Glasfasern geht, und Kohlefaser (KF), wenn es um Kohlenstofffasern geht, genannt werden.

pultruded

Glasfasern-Pultrusionsprofile: die Vorteile

Die GFK-Pultrusionsprofile sind aus mehreren Gründen gegenüber den traditionellen Stahl-/Aluminiumprofilen bevorzugt, unter denen die folgenden Eigenschaften deutlich auffallen:

  • Leicht
  • hohe Korrosionsbeständigkeit
  • Durchschlagfestigkeit
  • Wärmedämmung

Die Faserverbundwerkstoffe mit Polyesterharzen erscheinen in der Tat, von etwa 70% leichter als Stahl zu sein. Sie sind auch beständig gegenüber Korrosion und verschiedenen Umwelteinflüssen und sind völlig immun gegen elektromagnetische Störungen.

Zu den Vorteilen von pultrudierten Profilen zählt man auch:

  • niedrige Wärmeleitfähigkeit
  • Beständigkeit gegen Wärmespannungen
  • ausgezeichnete Schlagzähigkeit
  • hohe mechanische Beständigkeit


Wie man merken kann, wird die Anwendung von Faserverbundwerkstoffen bei allen Problemen im Zusammenhang mit Korrosion und elektromagnetischer Interferenz besonders in der Zivilindustrie empfohlen. Die Vorteile in Bezug auf die deutlich geringeren Wartungskosten sind gar nicht zu unterschätzen. Ein weiterer großer Vorteil der Struktur-Pultrusionsprofile besteht in der Montagephase des Fertigteils, insbesondere mit einer erheblichen Zeitersparnis.

Share