Der Ölsektor ist ein Gebiet, auf dem es möglich ist, sehr interessante technische Innovationen in den Vordergrund zu stellen, indem traditionelle Materialien, die aus Sicht der qualitativen Leistungen und Betriebsdauer überaltert sind, qualitativ bei weitem übertreffen werden.

Wie kann man innovieren? Die Anwendung der pultrudierten Profile und glasfaserverstärkten Gitterroste ist eine sinnvolle Lösung in diesem Zusammenhang. Wenn man über ihre Rolle im Ölsektor spricht, bedeutet dies, dass eine grundlegende Frage bezüglich der nachhaltigen Schiffbautechnik ist, die in Bezug auf die Beständigkeit gegenüber Korrosion, die Leichtigkeit, die Bedienerfreundlichkeit auf der Baustelle und die Beständigkeit gegenüber Korrosionsmitteln von einer Wende betroffen wurde, seit wann pultrudierten Profile und glasfaserverstärkten Gitterroste begonnen haben, am Markt erfolgreich zu sein.

Bevor wir ins Detail gehen, müssen wir sie darauf hinweisen, dass die glasfaserverstärkten Gitterroste nicht nur für Ölplattform, sondern auch für Entsalzungsanlagen besonders geeignet sind. Diese Fälle beschränken sich auf Situationen, in denen es einen starken Einfluss auf Korrosionsmitteln schwierig macht, wenn nicht gar unmöglich, metallischen Werkstoffe anzuwenden.

Glasfaserverstärkten Gitterroste sind deshalb eine sehr sinnvolle Lösung geworden, um Hindernisse zu beseitigen und aus Sicht der Wartungskosten deutlich einzusparen. Dies zieht eine Aufwandoptimierung nach sich.

Im Umgang mit viel größerer Tragfähigkeit – im allgemeinen höher als  2000 kg – wir weisen darauf hin, dass die Zusammensetzung der pultrudierten Gitterroste durch einen Glasfaserprozentsatz gleich oder höher als 70% gekennzeichnet ist.

In diesem Fall ist es möglich, Vorteile nicht nur aus Sicht des Widerstandes, sondern auch im Hinblick auf die Handhabung schätzen zu lernen, die unzweifelhaft einfacher ist, als was hingegen im Umgang mit metallischen Werkstoffen beobachtet werden kann.

Share
196 View

Leave a Comment