Die Firma Saimex Srl ist auf die Herstellung und den Verkauf von Strukturprofilen aus Verbundwerkstoffen – Holzfasern und Glasfasern – und insbesondere auf die Herstellung von SCHWELLEN und Fensterteilen aus FIBERGLAS spezialisiert, die sich durch ihre Wärmeisolierung (λ = 0,25) und Belastungsfähigkeit bis zu 1.000 kg auszeichnen.

 

Dank ihrer isolierenden Struktur aufgrund des Verbundwerkstoffs und der thermischen Trennung, werden Saimex-Profile als Schwellen für Hebe- und Schiebtüren, sowie als Strukturteile von Fenstern und Türen eingesetzt.

 

Wir sind einer der führenden Hersteller von GLASFASER BODENSCHWELLEN für FENSTERN für die wichtigsten europäischen Marken.

 

EIGENSCHAFTEN VON GLASFASERSCHWELLEN

 

Among the main features of Saimex fiberglass THRESHOLDS:

 

  • Wärmeisolierend (λ = 0.25 W/mK);
  • 100% wasserabweisend;
  • Vergleichbare mechanische Eigenschaften wie Stahl;
  • Vollkommen wartungsfrei. Da Saimex thermische Bruchfenster und Türen nach außen beständig sind, garantiert es weniger Wartungskosten für das Endprodukt;
  • Hochbeständigkeit gegen Korrosion und Salzwasser.
  • Resistenz gegen Salznebel
  • Antikondensation

 

Mit Saimex Glasfaserprofilen ist es auch möglich, Wärmebrücken zu verhindern oder zu beseitigen.

 

ANPASSUNG

 

Das Unternehmen Saimex srl ist auch auf die Realisierung von KOMPLEXEN SEKTIONEN und KUNDENSPEZIFISCHEN PROFILEN hochspezialisiert, und wir werden Sie gerne bei Ihren Projekten unterstützen.

Saimex s.r.l. hat in der Tat ein technisches Büro immer zur Verfügung zu hören und Ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Unser Team von Ingenieuren hat eine lange Erfahrung in der Konstruktion und strukturellen Berechnung von Glasfaserprofilen für Fenster und Schwellen für Schiebefenster.

 

Wir haben auch eine Art von glatter Oberfläche entwickelt, die keine weitere Beschichtung oder die Anwendung einer Schutzfolie erfordert, und wir bieten die Möglichkeit, aus einer Vielzahl von RAL-Farben und Metallfarben zu wählen.

 

ENERGIEEINSPARUNG

 

Dank der thermischen Eigenschaften von Verbundwerkstoffen sind die Türen, Fenster und Schwellen für Fliesen- und Schiebesysteme aus Fiberglas wichtig für die Energieisolierung von Häusern und Gebäuden und für das Casaklima-Projekt, das es Gebäuden ermöglicht, Energie zu sparen (durch Verbrauchsreduzierung).

Share
Read More


Die ganze Welt ist kontra Plastik und pro Aluminium. 
Dieser Artikel wird Ihre Meinung über Kunststoffe und Aluminium zumindest im Bezug auf die Bauindustrie grundlegend verändern. 

Wir sind gegen jede Art von Wegwerfartikeln aus Plastik und das ist auch richtig. GFK –also glasfaserverstärkter Kunststoff ist aber ein nachhaltiges und sehr umweltfreundliches BaumaterialGFK ermöglicht Architekten maximale Gestaltungsfreiheit und zudem schont es das Budget des Bauherrn langfristig. Nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Energieverbrauch. Ob es um GFK Fassaden geht, oder um Fenster und Türen aus GFK.  

Wir alle sind noch den Anblick von Fensterrahmen gewohnt, die dem Licht auf jeder Seite des Fensters eine Handbreit Platz wegnehmen.
 

GFK hilft beim Energiesparen 

GFK Fensterrahmen wirken auf den ersten Blick sofort viel graziler und schöner, fast filigran. 
Durch die hohe Festigkeit von glasfaserverstärktem Kunststoff kommen Architekten und Bauherren aber tatsächlich mit sehr wenig Material aus. 
Das sieht nicht nur besser aus. Der schöne Nebeneffekt: Es fällt wesentlich mehr Licht ins Gebäude ein und es werden dadurch innen weniger künstliche Lichtquellen benötigtBesonders in den dunkleren Jahreszeiten spart das StromGleichzeitig verfügt GFK über hervorragende isolierende EigenschaftenEs verhält sich ähnlich wie HolzGFK hat jedoch im Vergleich dazu eine extrem lange Lebensdauer. Ursprünglich wurde GFK sogar zur Wärmeisolierung von Häusern eingesetzt. Architekten lieben das Material GFK, das sich in fast jede Form bringen lässt, ohne seine Stabilität und Festigkeit einzubüßen 

 

GFK begünstigt regenerative Energiegewinnung 

Es vergrößert mit seinen positiven Eigenschaften die Gewinne passiver Solarbauten nachhaltig. Diese Häuser nutzen die Sonnenenergie passiv zum Heizen. Also ohne den Einsatz aktiver Technik wie Pumpen. 
Die Aufgabe des Architekten ist es dabei, die Bauten so zu konstruieren, dass die Energienutzung der Sonne möglichst hoch ist. Im Sommer darf es nicht zu warm werden und im Winter soll die tief stehende Sonne beim Heizen unterstützen. Passive Solarnutzung ist auf eine ganzheitliche Betrachtung der Gebäudestruktur und der Energieversorgung angewiesen. GFK Fenster unterstützen den Architekten bei dieser Aufgabe und bei der Erreichung seiner Ziele. 

 

Aluminium: Minuspunkte bei Nachhaltigkeit und Umwelt 

Bislang wurde bei Fenstern und Türen gern auf Aluminium gesetzt. Jedoch ist die Herstellung von Aluminium nicht besonders umweltfreundlich, sondern ein eher fragwürdiges GeschäftAluminium befindet sich nicht etwa frei in der Umwelt und wird eingesammelt, sondern es ist immer Teil einer Verbindung mit anderen Stoffen, aus denen es gelöst werden mussDas Metall wird aus dem Erz Bauxit gewonnen, das zu 60% aus Aluminium besteht. Mit gravierenden Folgen für die Umwelt. Für den Abbau von Bauxit werden Regenwälder gerodet und der Boden abgetragen, unter dem sich das Bauxit befindet. Bauxit wird unter teils menschenunwürdigen Bedingungen im Tagebau aus dem Boden gefördert. Dann wird es mit Natronlauge erhitzt, wobei Aluminiumoxid frei wird. Bei der chemischen Herstellung entstehen zudem giftige Abfallprodukte. Pro Tonne Aluminium braucht man 15 Megawatt Stunden Strom und es entstehen bis zu vier Tonnen Schlamm, sogenannter Rotschlamm. Das Abfallprodukt besteht aus giftigen Chemikalien. Es enthält zum Beispiel Blei, Eisen und andere Schwermetalle. 

 

Aluminium verstärkt Probleme in der dritten Welt 

In den Ländern, in denen dieses Verfahren angewandt wird, gelangen die ätzenden Flüssigkeiten je nach der örtlichen Regelung nicht selten ins Erdreich und in die Flüsse. Dies zerstört ganze ÖkosystemeAluminium wird zum Beispiel in Brasilien, Australien, Guinea, China, Jamaika und in Indien gefördert. In vielen dieser Länder muss zunächst Urwald und Regenwald abgeholzt und der Boden abgetragen werden, um an das Bauxit zu gelangenIn der Umgebung der Minen ist das Trinkwasser oft verseucht und die Fische sterben. Menschen klagen über Hautkrankheiten. Bei Unfällen starben auch Menschen, nachdem ihre Dörfer mit Rotschlamm überflutet wurden. Zudem werden vor Ort oft Wasser– und Kohlekraftwerke zur Energiegewinnung gebaut und dazu wird oftmals das Land geflutet und Wälder abgeholzt.  

Das Aluminiumoxid wird eingeschmolzen und iElektrolyseverfahren schließlich aufwendig zu Aluminium umgewandelt. Das Elektrolyseverfahren ist leider extrem energieaufwendig 

 

Jeder einzelne Schritt dieses Herstellungsprozesses zerstört unsere Umwelt 

 

Aluminium lässt sich schwer recyclen 

Auch das Recycling ist schwierig. Es gibt fast 500 verschiedene Aluminium-LegierungenAluminium wird also mit anderen Metallen vermischt. Diese Metalle lassen sich leider nicht mehr voneinander trennen und sind auch nicht beliebig ineinander umwandelbar. Aluminium hat etwas von seinem guten Ruf verloren, denn in bestimmten Mengen wirkt es giftig auf embryonale Zellen und beeinträchtigt deren Entwicklung. Es besteht auch ein Verdacht, dass Alzheimer und Aluminium miteinander zusammenhängen. Bei Alzheimerpatienten fanden Wissenschaftler häufig hohe Alu-Konzentrationen im Gehirn. Aluminium kann die sogenannte Blut-Hirn-Schranke überwinden, die dazu dient, das Gehirn vor giftigen Stoffen zu schützen. Auch das Brustkrebsrisiko steigt durch Aluminiumsalze in Deodorants. Aluminium steht im Verdacht dafür sorgen, dass sich Tumorzellen im ganzen Körper verbreiten. 

 

Wir leben im Aluminiumzeitalter. Seitdem es vor etwa 135 Jahren erstmals gefördert wurde, steigt der Aluminiumverbrauch ständig an. Deutschland steht dabei weltweit an der Spitze. Gefolgt von den USA und Japan. 

Wir produzieren Aluminiumprodukte im großen Stil. Dadurch kommen Menschen mehr und mehr mit den löslichen Bestandteilen des Metalls in Berührung. Langsam stellt sich heraus, dass dies weder für unsere Gesundheit, noch für die Umwelt besonders zuträglich ist und dass wir zu allzu bedenkenlos im Umgang waren. Welchen Einfluss der ständige Kontakt mit Aluminium auf uns hat, ist noch gar nicht ausreichend erforscht. 

 

In der Bauindustrie hat Aluminium keine Vorteile gegenüber GFK und als Wegwerfprodukt sollte es wegen seiner Umweltbilanz erst Recht nicht eingesetzt werden. Nur 66 Prozent der Aluminiumreste werden in Europa überhaupt recycelt, große Mengen des Metalls landen einfach im Haus- bzw. Restmüll und werden nicht wiederverwertet. 

 

Umweltschutz mit dem Kunststoff GFK 

Im Allgemeinen steht die Verwendung von Kunststoffen in keinem guten Ruf. Das liegt vor allem an der Verwendung als Einweg Verpackungen, die im Müll und am Straßenrand landen und daran, dass PVA und PVC im Freien löslich sind und das Erdreich belasten.  

GFK als Baumaterial ist aber tatsächlich sehr umweltfreundlich. GFK ist eine Mischung aus Kunststoff und Glasfaser. Zur Bindung verwendet werden duroplastische Harze. Diese machen GFK viel stabiler und haltbarer als andere Kunststoffe: Dadurch sind GFK Produkte wesentlich umweltverträglicherSchon allein deshalb, weil sie länger halten. Am Ende ihres Lebens können GFK-Abfälle zerkleinert und energetisch recycelt zu werden, wodurch fossile Brennstoffe eingespart werden 

Die CO2-Bilanz von GFK in der Produktion ist wesentlich besser als die von Aluminium. 

Die extreme Haltbarkeit von GFK-Produkten wirkt sich natürlich auch positiv auf die Budgets aus. Einmal verbaut, hat man langfristig nahezu wartungsfreie Freude an den Produkten. Auch ist das Material sehr leicht. Es sst sich gut verarbeiten und transportieren.  

Durch diese Vorteile hat sich GFK bei einer Vielzahl von Anwendungen durchgesetzt. Sie kennen es von Sportgeräten jeder Art. Es wird aber auch verwendet in der Wasser-und Abwasserversorgung, im Baugewerbe,
in der Bahn- Automobil-Luft– und Raumfahrtindustrie und natürlich auch im MaschinenbauEs hält jeder Art von Flüssigkeiten stand, ist sogar säure- und witterungsbeständig. Somit ist es auch für Industriebauten gut einsetzbar. 

 

GFK ist umweltschonend! 

Die Herstellung und Verwendung von GFK Produkten darf auf Grund der Herstellungsweise und extremen Haltbarkeit als umweltschonend und nachhaltig bezeichnet werden. Es erfüllt die Bedürfnisse von heute, ohne die Ansprüche zukünftiger Generationen zu gefährden.  

 

Share
Read More


GFK Fassaden also Kunststofffassaden aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFKsind eine bemerkenswerte Innovation und ein sehr guter Gesprächseinstieg beim Bauherrn. Neben extremer Witterungs- und Korrosionsbeständigkeit bringen GFK Fassaden wärmeisolierende und energiesparende Eigenschaften mit. Fäulnis und Rostbildung gehören damit der Vergangenheit an. GFK Fassaden sind hygienisch und pflegeleicht. 

GFK Fassaden kann man einsetzen, wenn man trotz großformatiger Elemente geringes Gewicht und zugleich hohe Belastbarkeit anstrebt. Die gute Formbarkeit bietet maximale Gestaltungsfreiheit, zum Beispiel beim Einsatz als hinterlüftete- oder Vorhangfassade. Das Material ist besonders nachhaltig und trägt zum Schutz der Umwelt beiSehr geringe Kosten für HerstellungWartung und Reinigung zeichnen die GFK Fassade zusätzlich aus. Alles gute Gründe, sich GFK Fassaden genauer anzusehen 

FIBRA – eine neue Technologie im Bauwesen  

FIBRA schafft für Architekten völlig neue Möglichkeiten in der Gestaltung und Interpretation der KundenwünscheDas geringe Gewicht, die besondere Haltbarkeit und die außerordentliche Wärmedämmfähigkeit sind gefragte Eigenschaften, wegen derer es sich lohnt, FIBRA als Material für GFK Fassaden kennen zu lernen. 

Was sind Wärmebrücken?
Eine Wärmebrücke ist der Bereich in Bauteilen eines Gebäudeswelcher die Wärme schneller leitet und nach außen transportiert als der Rest. Dadurch kühlt das entsprechende Bauteil aus und ist kälter als die Umgebung. Wärmebrücken begünstigen Schimmelbildung.
Mit FIBRA kann man Wärmebrücken vorbeugen oder sie beseitigen. 

Was ist FIBRA
FIBRA ist eine bestimmte Fertigungslinie von Saimex s.r.l. für fortschrittliche architektonische Bauprojekte. Es vereint: 

 

 ENERGIEEFFIZIENZ 
Aufgrund einer sehr geringen Wärmedurchlässigkeit ist FIBRA die beste Materialwahl, wenn es um Gebäude der Energieeffizienzklasse A geht. λ Wert= 0.25 W/mK ist ein Wert für Wärmeisolierung, der mit herkömmlichen Materialen wie Stahl und Aluminium im selben Querschnitt nicht erreicht werden kann. 

– LICHT 
FIBRA wird sehr gern in Nordeuropa verwendet. Hier haben Architekten die Herausforderung, so viel natürliches Licht wie möglich in die Gebäude zu lassenDank der hervorragenden Stabilität und der Fähigkeit zur Wärmeisolierung von Mit FIBRA kann man zum Beispiel den Querschnitt von Pfosten reduzieren. FIBRA Profile gibt es schon ab 11 mm Breite. Damit erzielt man schöne minimalistische Effekte, die viel Spielraum für Licht und Glas lassenFIBRA eignet sich sowohl für Vorhangfassaden als auch für Fenster und Türen. 

FIBRA Bauteile können auch auf der kompletten Fassade transluzent sein, also lichtdurchlässig. Der Effekt ist, dass solche Gebäude durch den Werkstoff wie von innen beleuchtet wirken
Oder man lässt das Licht nach innen dringen, ohne die Wärmedämmung zu verlieren. Das Ganze nennt man transparente Wärmedämmung 

Transluzenz ist eindrucksvoll und innovativ. Es ist daswas anspruchsvolle Architekten am meisten lieben.  

 LEICHTIGKEIT 
FIBRA gewährleistet die Zugfestigkeit von Stahl – Bei einem 5 Mal geringeren GewichtMit der Dichtigkeit 1,85 g/cm– und Zugfestigkeit 450 MPa ist FIBRA hervorragend geeignet für die Ausführung von modernen, ultraleichten Strukturen. 

FIBRA Fassadenplatten sind sogar in 11 Meter Länge verfügbar. Diese Dimension setzt neue Maßstäbe in der Ästhetik und bedeutet im Ergebnis eine Innovation. 

Darüber hinaus bieten längere Teile zur Abdeckung einer Fassade natürlich den Vorteil, dass weniger Teile bewegt oder verwaltet werden müssen. 
Die Logistikkosten können so gesenkt werden 

 VERRINGERUNG DER INSTANDHALTUNGSKOSTEN
Denkt man zum Beispiel an Kunst am Bau, müssen die Befestigungen dafür sehr lange halten. FIBRA leidet nicht unter Korrosiones oxidiert nicht und ist beständig gegen Flüssigkeiten und extreme Temperaturschwankungen (-40°C bis + 180 °C). Die bei der Herstellung verwendeten duroplastischen Harze wie Iso-Polyesterharze können auch unvorhergesehene Temperaturschwankungen sehr gut vertragen. 

 FEUERHEMMENDE EIGENSCHAFTEN 
FIBRA entspricht der amerikanischen Vorschrift ASTM Klasse A und der europäischen Vorschrift EN 13501 Klasse A2 s1 d0. 

 

Moderne Architekten reagieren auf die Bedürfnisse ihrer Kunden, die einerseits die Energieeffizienz von Gebäuden und andererseits die Ästhetik und natürlich auch die Langlebigkeit und Kosten der verwendeten Materialien betreffen. Die Verwendung von FIBRA beihinterlüfteten Fassadenund beiVorhangfassadenist die Antwort auf die Anforderungen unserer Zeit. 

Für weiterführende Informationenladen sie den neuen FIBRA Katalog herunter!
 

Was ist der Vorteil von GFK Fassaden gegenüber herkömmlichen Fassadenverkleidungen (z.B. Faserzement)? 
Im Gegensatz zu Fassadenverkleidungen aus Faserzement, können GFK Fassadensysteme innen und außen leicht gereinigt werden. Sie bieten kaum Einschränkungen für die gestalterischen Ideen und eine ansprechende Optik durch die Möglichkeit, Farbe und Format, sowie die Lichtdurchlässigkeit zu variieren. Die Fassadenteile können leicht und mit wenigen Verschraubungen angebracht werden 

 

Gegen welche äußeren Einflüsse sind die Fassadenelemente beständig? 

Glasfaserverstärkte Fassadenplatten sind extrem haltbar und trotzen Frost und Hitze. Sie sind zugleich leicht und stabil. Sie sind stoßfest und beständig gegen UV-Strahlung ebenso wie gegen fast jede Art von Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen. Sie halten somit höchsten Beanspruchungen standsind nahezu unverwüstlich und völlig unkompliziert in der Instandhaltung. 

 

Welche Anwendungsbereiche gibt es für GFK Fassaden?
Wenn ein Gebäude eine umweltfreundliche und haltbare Fassadenverkleidung nach Maß benötigt, die einfach anzubringen und zu warten ist, dann ist GFK das richtige Material dafür.  

Fassaden aus glasfaserverstärktem Kunststoff findet man beispielsweise in Kläranlagen und Industrieanlagen, also dort, wo es besonders hohe Belastungen gibt. 
Moderne Bauten sollen langlebig sein, um eine perfekte und nachhaltige Balance zwischen Menschen und Umwelt zu bilden. Außerdem sollen die verwendeten Baumaterialien der Gebäude wärmeisolierend sein und damit die Energieeffizienz der Gebäude gewährleisten. Aus diesem Grund findenpultrudierte Glasfaserprofile und –bauteile immer häufiger Verwendung im modernen Bauwesen. Insbesondere sind sie Grundlage für die zunehmende Verbreitung von Konstruktionen wie hinterlüftete– undVorhangfassaden. 

Was ist der Vorteil von vorgehängten, hinterlüfteten Fassaden?
Die Aspekte der Bauökologie und Energieeinsparungen (wie bei Passivhäusern) gewinnen bei der Planung und beim Bau von modernen Gebäuden zunehmend an Bedeutung. Aber auch Baukosten und Ästhetik dürfen nicht vernachlässigt werden.  

Fassadensysteme sollen umweltfreundlich und nachhaltig sein. Sie sollen gute Wärmeisolation und Schallschutz bieten und zudem einfach zu reinigen und zu warten. Brandschutzauflagen müssen erfüllt werden.  

Entscheidet man sich zu einer vorgehängten, hinterlüfteten Fassade, können alle diese Aspekte zeitgleich berücksichtigt werden.  

Vorgehängte, hinterlüftete Fassadensysteme aus GFK erfreuen sich deshalb nicht nur im Industrie- und Verwaltungsbau zunehmender Beliebtheit, sondern auch in der Planung von öffentlichen oder privaten Gebäuden. Das liegt nicht nur an der hervorragenden Wärmeisolierung. Auch ungewöhnliche Formate, farbliche Sonderwünsche oder Baupläne mit unterschiedlicher Transparenz können mit GFK Fassaden realisiert werden. Das Material bietet dem Architekten viel gestalterische Möglichkeiten. 

GFK-Fassadensysteme entsprechen den ökologischen und ästhetisch-kreativen Anforderungen der Gegenwart. 

 

Saimex s.r.l.verfügt über ein Team von Spezialisten, die sich hervorragend in allen Planungs- und Herstellungsphasen vonpultrudierten Glasfaserprofilenund Bauelementen auskennen. Wir sind darauf vorbereitet, passende Lösungen zu finden und zu entwickelnSo lassen sich die Bedürfnisse Ihrer Kunden für ganz spezifische Projekte erfüllen. 

Kontaktieren Sie uns , wenn Sie mehr über die Möglichkeitenvon GFK Fassaden im Bauwesen erfahren möchten. Wir stehen Ihnen gerne mit Kompetenz und Professionalität zur Seite. 

Share
Read More


GFK Gitterroste sind eine gute Alternative gegenüber Alu, Stahl, Edelstahl oder Holz. Diese speziellen Kunststoffgitterroste haben Glasfaserverstärkungen und bestehen je nach Anforderung aus Polyesterharzen wie Orthophthalharz, Vinylesterharz und Phenolharz.

Man entscheidet sich für GFK Gitterroste, wenn man geringes Gewicht und zugleich hohe Belastbarkeit, gute Formbarkeit und maximale Gestaltungsfreiheit anstrebt. Das Material ist besonders umweltfreundlich in der Herstellung und nachhaltig. Zudem zeichnet es sich durch sehr geringe Kosten für Herstellung und Wartung aus.

Was sind die Vorteile von GFK Gitterrosten? Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) hat gegenüber reinem Kunststoff oder Metall die Vorteile, besonders leicht, strapazierfähig, belastbar und natürlich korrosionsbeständig zu sein. Wind, Wetter und UV-Licht können dem Material ebenso wenig etwas anhaben wie Flüssigkeiten. Durch den Zusatz UV9 sind die GFK Gitterroste von Saimex s.r.l. besonders unempfindlich gegen Sonneneinstrahlung. Dieser Sonnenschutz ist einer der fortschrittlichsten in der gesamten Polymerindustrie.

Auch Seewasser und Säuren verträgt GFK ohne Mühe. Diese Vorteile machen GFK-Gitterroste von Saimex s.r.l. zu einem ganz hervorragenden Produkt, zum Beispiel für die Anwendung auf einer Bohrplattform auf hoher See. Die Tragkraft der Gitterroste aus glasfaserverstärktem Kunststoff ist enorm. Auch Schwerlastgitterroste können aus GFK hergestellt werden. Diese können extrem hohe Lasten tragen. Da GFK Schwerlast Gitterroste einfach zu montieren und extrem haltbar sind, eignen sie sich unter anderem als befahrbare Flächen. Zum Beispiel als Abdeckung von Montagegruben für PKW und LKW.

Weil das GFK Material thermisch isolierend ist, bekäme man sogar barfuß auf dem GFK Gitterrost keine Probleme. Was nicht nur Models auf Laufstegen aus GFK freuen würde, sondern auch Kinder, die im Sommer beim Spielen auf die Gitterroste und Podeste treten. Das Material ist rutschhemmend und somit besonders sicher. Saimex s.r.l. ist jedoch fokussiert auf die Anforderungen der Industrie. Die Oberfläche der GFK Gitterroste kann -ganz nach Bedarf- behandelt werden. Je nach dem späteren Einsatz der Produkte bei unseren Kunden haben sie materialbedingte, spezielle chemische, brandschutztechnische, mechanische oder elektrische Eigenschaften. Die GFK Gitterroste von Saimex s.r.l. sind mindestens so stabil wie Stahlroste, bringen aber die Vorteile und die Leichtigkeit von Kunststoff mit.

ANWENDUNGSBEREICHE GFK GITTERROSTE:

· Korrosive Umgebungen

· Chemieanlagen

· Marine oder sumpfige Gebiete

· Transport- und Mobilitätsbereich

· Ölindustrie

· Kühltürme

· Plattformen

VORTEILE UND HAUPTEIGENSCHAFTEN GFK GITTERROSTE:

· Witterungsbeständig. Keine Fäulnis- oder Rostbildung

· Korrosions- Seewasser- und Chemikalienresistent: Ausgezeichnete Beständigkeit gegenüber korrosiven Chemikalien, die durch die Verwendung spezifischer Harze noch individuell erhöht werden kann.

· Montagefreundlich. Die GFK Gitterroste können mit herkömmlichen Bohr- und Schneidwerkzeugen direkt auf der Baustelle bearbeitet und angepasst werden.

· Hohe Belastungswerte: Die Endlosfasern sind sowohl in Quer- wie auch in Längsrichtung vernetzt. Die Gitter können dadurch sehr hohen Belastungen standhalten und tragen in beide Richtungen. Auch Schwerlastgitterroste sind lieferbar.

· Stoßfest: Gemäß Eurocomp und EN 13706 liegt der Wert für Stoßfestigkeit der Glasfasergitter bei 40 – 125 kJ/m² in Längsrichtung von 0 Grad und 20 – 100 kJ/m² in Querrichtung von 90 Grad (die Tests wurden nach DIN-Norm 53453-71 ausgeführt).

· Hitzebeständig (von – 40 °C bis + 180 °C): Duroplastische Harze wie Iso-Polyesterharze können unvorhergesehene Temperaturschwankungen gut vertragen. Aus diesem Grund sind Glasfasergitter ideal für die Verwendung in instabilen Klimagebieten.

· Geringes Gewicht bei sehr hoher Festigkeit

· Hygienisch

· Rutschsicher

· Helfen gegen Wasserverschwendung

· Antimagnetisch

· Elektrisch und thermisch isolierend

· Farblich in allen RAL Farben lieferbar

OBERFLÄCHEN GFK GITTERROSTE:

· Geschliffen

· Versiegelt/Geschlossen

· Grob

· Fein

· Besandet Quarz oder Standard, beides rutschhemmend

· Korund

· Konkav

· Oberflächen auf Wunsch

Maße – Erklärung der Begriffe

Bei der Bestellung von GFK Gitterrosten sind die Maße Maschenweite Maschenteilung und Stegbreite zu beachten. Die Maschenweite ist die Spannweite oder Lochweite, also der lichte Abstand zwischen zwei Stegen. Die Maschenteilung beschreibt den Abstand von der Mitte zwischen zwei Stegen. Die Stegbreite wird in zwei Maßen beschrieben, weil die Stege von GFK Gitterrosten meistens eine konische Form besitzen, also unten schmaler sind als oben. Unsere Berater helfen gern weiter.

Saimex s.r.l. produziert qualitativ hochwertige GFK Gitterroste und beschäftigt ein ganzes Team von spezialisierten Ingenieuren.

„Gemeinsam planen und forschen wir nach immer leistungsfähigeren Lösungen für unsere Kunden.“

Mehr erfahren über alle Eigenschaften der von uns entwickelten und hergestellten GFK Gitterroste. Jetzt Kontakt aufnehmen und Beratung anfordern.

Share
Read More


Architekten und Ingenieure finden in GFK Material den idealen Faserverbundwerkstoff  

 

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK) ist:
 

  • Leicht und extrem belastbar, hat eine hohe Bruchdehnung 
  • Korrosionsbeständig gegen Wind und Wetter, Flüssigkeiten, Laugen und Chemikalien 
  • Nahezu in jede erdenkliche Form zu bringen 
  • Ein hochbeständiger Werkstoff 
  • Auch unter enormer Belastung seiner Form treu 

 

Geringes Gewicht, gute Formbarkeit und maximale Gestaltungsfreiheit. Das macht den Faserverbundwerkstoff GFK in der Bauindustrie ebenso interessant wie in den Anwendungsbereichen Verkehr- und MobilitätGebäude und HochbauChemie und Mineralöl, sowie Fenster- und Fassadenbau.  

 

Was man aus Fiberglas alles machen kann 

 

Glasfaserverstärkter Kunststoff (GFK Material)ist umgangssprachlich unter dem Namen Fiberglas bekanntJeder, der Kinder hat, kennden duroplastischen Kunststoff von den Schaukeln und Rutschen auf dem Spielplatz und aus dem Schwimmbad.  

 

Der Faser-Kunststoff-Verbundwerkstoff kann aber sehr viel mehr. Eist leichter als Stahl und besitzt nur 25% von dessen Dichte, ist aber gleichzeitig ebenso fest. GFK Material ist durch die Faserverstärkung auch viel robuster als normaler KunststoffDie mechanische Belastbarkeit von Faserverbundwerkstoffen ist ausgesprochen hoch und auch gegen Kriechströme bietet GFK Material eine hohe Festigkeit 

 

Man kann GFK Material hervorragend verarbeiten, in nahezu jede Form bringen und danach mit Säge, Bohrer, Schleifmaschine oder Fräse weiterverarbeiten. Diese Eigenschaften haben Fiberglas nicht nur in der Fahrzeug-und Flugzeugindustrie beliebt gemacht. Auch in der Bauindustrie sind Faserverbundwerkstoffe auf dem Vormarsch 

 

Im Außeneinsatz hat GFK Material gegenüber Stahl den Vorteil, dass es korrosionsbeständig und dadurch nachhaltiger ist. Auch der Transport von Chemikalien oder Lebensmitteln ist in Tanks aus GFK Material sicherer als in Stahltanks. Die Herstellung verbraucht wenig Energie und ist umweltschonend. GFK Material ist unproblematisch in der Wartung und natürlich auch recyclingfähig. 

 

GFK Produkte sind zum Beispiel:
  

 

Als Pultrusion bezeichnet man das kontinuierliche Verarbeitungsverfahren von Verbundwerkstoffen wie GFK Material. Das Strangziehverfahren Pultrusion kennt man aus dem Metallguss. Bei GFK Material ist die Pultrusion etwas komplexer: Die Glasfasern werden durch ein Bad mit duroplastischem Harz gezogen, gleichzeitig werden die GFK Stoffe durch die Matrize geführt. Durch Wärme oder durch die Bestrahlung mit UV Licht härtet man das flüssige Harz aus. So entstehen Profile, die gegenüber Stahl- und Edelstahlprofilen nicht nur wirtschaftliche, sondern überwiegende Vorteile besitzen.  

 

Bestandteile von glasfaserverstärkteKunststoff (GFK Material): 

 

Kunststoff: Wie Epoxidharz, Polyesterharz oder Polyamid sowie aus kurzen oder längeren Glasfasern/Endlosfasern.  

Wenn es um gute Formbarkeit und maximale Gestaltungsfreiheit geht, wählt man kurzfaserverstärkte Bauteile. Geht es um Gewichtseinsparungen wie im Leichtbau –zum Beispiel in der Luftfahrtindustrie, im Fahrzeug- oder Schiffsbau, beim Bau von Brücken und Windkraftanlagen so setzt man auf endlosfaserverstärkte Bauteile. 

 

Die Anwendungsbereiche von GFK Material sind tatsächlich sehr vielseitig. Faserverbundwerkstoffe sind echte Allrounder in der Industrie, in der Produktion, am Bau und auch im Freizeitbereich. 

GFK Produkte lassen sich ähnlich wie Holz leicht weiterverarbeiten. Sie wirken isolierend -auch elektrisch- und sie verringern dadurch auch Schwierigkeiten mit der Erdung.  

 

Für nachhaltiges gesundes Bauen ist GFK besonders gut geeignet. Auch im Kontakt mit Beton und Flüssigkeiten jeder Art, bei Wind und Wetter zeigt sich GFK Material beständiger als Stahl. Es ist ungiftig. Die Profile und Bauteile sind leicht, sogar leichter als Alu, sie lassen sich gut bewegen, sind dadurch gut handzuhaben und zudem besonders haltbar. 

 

Nicht nur wirtschaftliche Gründe machen GFK Material interessantAuch der Umwelt zuliebe lohnt es sich, diesen seit 1935 erprobten Verbundwerkstoff näher kennen zu lernen. 

Share
Read More


Das Unternehmen Saimex s.r.l. mit Sitz in Seregno, Provinz Monza und Brianza, bietet Zusatzleistungen wie Beratung und Planung bezüglich Pultrusionsverfahren. Des Weiteren sind wir ständig an Forschungsaktivitäten in Technik und Bauteileproduktion beteiligt, um die Qualität von Pultrusionsprofile zu testen und deren Effizienz in bestimmten Fertigungsbereichen zu ermitteln. Eine derartige Forschungspolitik wird ermöglicht durch die Zusammenarbeit mit italienischen Universitäten, darunter das Polytechnikum Mailand und die IUAV Venedig, und ausländischen Universitäten, wie dem Polytechnikum Shanghai, wobei innovative Produkte wie das Doppelflanschprofil entwickelt werden.

Wir beschäftigen ein Team hochspezialisierter Bauingenieure, die darauf geschult sind, pultrudierte Glasfaserprofile zu entwerfen, die bis ins kleinste Detail definiert sind, um in erster Linie die unterschiedlichsten Anforderungen zu erfüllen, die den Projekten der Kunden zugrunde liegen. Gleichzeitig haben wir eine sehr strukturierte Beratungsleistung in die Praxis umgesetzt, die darauf abzielt, die Pultrusionsprofile zu definieren und zu identifizieren, die sich am besten für einen bestimmten Arbeitsbereich eignen und deren Auswahl auch auf ihren Eigenschaften bezüglich Dichtigkeit oder thermischer oder elektrischer Isolierung basiert. Unser Unternehmen in Brianza zeichnet sich durch Professionalität aus und kombiniert mit der langjährigen Erfahrung können wir Anforderungen aus verschiedenen Fertigungsbereichen beurteilen und erfüllen. Die Palette reicht von der Petrochemie über Bauwesen und Transport bis hin zum Bau von Fenstern und Türen, hinterlüfteten Fassaden und Vorhangfassaden.

In unseren Forschungszentren werden mit Glas- oder Kohlefaser verstärkte Verbundwerkstoffe sowie das Pultrusionsverfahren ständig analysiert, um sie anhand ihrer Vorzüge und charakteristischen Eigenschaften zu definieren. Wir verfolgen kontinuierlich ganz klar unsere Mission, nämlich die Fertigungsbereiche zu verbessern, in denen die Bestandteile, mit denen wir uns befassen, aktiv eingesetzt werden. Unsere Mitarbeiter haben zahlreiche Studien und Publikationen über die Anwendungen von strukturellen Pultrusionsprofilen durchgeführt und veröffentlicht. Dabei haben sie Studientage ausschließlich diesem Ziel gewidmet.

Unser Vertriebsnetz umfasst Italien, Europa und im Falle der Teilnahme an Projekten in Zusammenarbeit mit anderen ausländischen Behörden auch außereuropäische Kontakte. Die Dynamik unseres Teams ermöglicht es uns, mit geografisch entfernten Realitäten in Kontakt zu treten, beispielsweise hinsichtlich experimenteller Aktivitäten, die oft in reale praktische Anwendungen übergehen. Eine der erfolgreichsten Zusammenarbeiten war die Kooperation mit AnsaldoBreda beim Bau der U-Bahn von Los Angeles.

Innovation und Experimentierfreude der Saimex s.r.l. bei Pultrusionsverfahren und Glasfaserprofilen stellen die eigentliche Stärke der von dem in Seregno ansässigen Unternehmen durchgeführten Produktionsmethode dar und erweitern gleichzeitig das Wissen über diese Methode.

Share
Read More


Das Unternehmen Saimex s.r.l. mit Sitz in Seregno, Provinz Monza und Brianza, stellt strukturelle Pultrusionsprofile und -stäbe hoher und mittlerer Belastbarkeit aus Verbundwerkstoffen her, die sich aus mit Glas- oder Kohlefasern verstärkten Harzen zusammensetzen. Derartige Zusammensetzungen weisen überlegene Eigenschaften auf, besondere Leistungsfähigkeiten, dank derer sie in verschiedenen Fertigungsbereichen die ideale Alternative zu traditionellen Modellen sind. Mit dem von uns durchgeführten Pultrusionsverfahren erhalten wir eine Vielzahl an Profilen, die unseren umfangreichen Angebotskatalog bilden und die gezielt an die Bedürfnisse des Kunden angepasst werden können. Das Unternehmen in Brianza ist auch in der Herstellung anderer Bestandteile tätig, die in verschiedenen Anwendungs- und Fertigungsbereichen eingesetzt werden.

Spundwände aus Harzen

Das Angebot an innovativen Lösungen von Saimex ist wirklich umfangreich und umfasst auch die Herstellung von Spundwänden aus Harzen, die herkömmliche Spundwände weiträumig ersetzen. In vielen Konstruktionen bilden sie wichtige Bauteile in ihrer Funktion als Stützen und zur Eindämmung.

Konzipiert und produziert nach den innovativsten Konstruktionsstandards, bieten solche Verarbeitungen hervorragende Leistungs- und Dichtungseigenschaften auch in Kontakt mit Wasser und mit dem unbestreitbaren Vorteil, dass sie sehr leicht sind.  Wir von Saimex sind uns der Vorteile dieser Bestandteile bewusst, und dies ist einer der Gründe, warum wir mit der IUAV-Universität Venedig an einer Studie eng zusammengearbeitet haben. In dieser Studie werden die funktionellen Eigenschaften von pultrudierten Spundwänden aus Glasfaser aufgelistet, darunter beispielsweise das geringere Gewicht von Glasfaserspundwänden, die bis zu 5 mal leichter sind als jene aus Stahl. Zu den Vorteilen gehört auch die Reduzierung der Transportkosten. Darüber hinaus sind Verbundwerkstoffe aus Glas- und Kohlefasern auch bei Kontakt mit Wasser korrosionsbeständig.

Die idealen Anwendungen finden diese Art von Spundwänden in der Bauindustrie und in Infrastrukturen. Unsere Spundwände sind auch Teil des MOSE-Systems in Venedig. Außerdem haben wir zwei verschiedene Modelle entwickelt: Palancola Heavy Duty: Schwerlastspundwände, die auch tiefer als 12 m eingerammt werden können und die gleichen Eigenschaften wie Stahlspundwände aufweisen.
Palancola Light Duty: Leichtspundwände, die bis zu 6 m tief eingerammt werden können und Holz- und PVC-Spundwände ersetzen und dem Bau ästhetisch ansprechender Barrieren dienen.

 IPE-Doppelflansch

Wir produzieren Glasfaser-Doppelflanschprofile, die auf äußerst effektive Weise die Eigenschaften eines strukturellen Pultrusionsprofils zur Geltung bringen. Die „Doppel-T“-Form verbessert die Elastizität, die Stabilität bleibt auch unter Torsioneinwirkung erhalten und daraus ergibt sich die Eignung auch für große Strukturen.

Die Anwendungen dieser Bauteile sind ebenso zahlreich wie vielseitig und umfassen neben Bauwesen, Verkehrswesen auch Chemophysik sowie Fenster, Türen und Fassaden. Im Produktangebot finden sich das Isoldeck Bodensystem, Gitter, Handläufe und Fußteile sowie Dachpaneele und Blenden.

Share
Read More


Das Unternehmen Saimex s.r.l. mit Sitz in Seregno, Provinz Monza und Brianza, stellt strukturelle Pultrusionsprofile hoher und mittlerer Belastbarkeit her. Sie sind heute die ideale und kostengünstigste Alternative zu Stahlelementen und werden statt letzteren für bestimmte industrielle Rahmenbedingungen bevorzugt verwendet. Das Verfahren basiert auf einem kontinuierlichen Verarbeitungsprozess von mit Glas- oder Kohlefasern verstärkten Verbundwerkstoffen. Es handelt sich dabei um die Extrusion, um das kontinuierliche Herauspressen einer härtbaren Masse aus einer formgebenden Öffnung und deren Polymerisierung in einem geschlossenen Formwerkzeug, um auf diese Weise Profile zu erhalten, die in einigen Anwendungsbereichen mehr Sicherheiten bieten als solche aus Stahl und Edelstahl. Daraus ergeben sich unterschiedliche Vorteile, unter anderem die individuelle Gestaltung und anschließende Wiederholbarkeit und Reproduzierbarkeit jedes Werkstücks. Obwohl das Produktions- und Verarbeitungsverfahren recht langsam ist, ist der Energieverbrauch geringer als bei der Herstellung der gleichen Aluminiumprofile.

Dank des im Rahmen der langjährigen Tätigkeit erworbenen, spezifischen Know-hows im Bereich der Pultrusionsverfahren konnte sich das in Brianza ansässige Unternehmen profilieren in Bezug auf die Verwendung struktureller Bauteile, die bessere Leistung und Widerstandsfähigkeit bieten als herkömmliche Materialien. Dabei stützen wir uns auf unser Team hochkompetenter Bauingenieure, die sich auf die Erforschung von Verbundwerkstoffen spezialisiert haben und innovativste Lösungen entwickeln und anbieten können bezüglich:

  • Leistungssteigerung der von uns hergestellten pultrudierten Stäbe, Profile, Spundwände, IPE-Doppelflanschen und der Paneele des Decksystems Plank.
  • Tests und Identifizierung neuer Verbundwerkstoffe und neuer Fasern.
  • Überprüfen der Eigenschaften der Werkstoffe und Austesten der Grenzen ihrer Widerstandsfähigkeit.

Dank dieser Vielfalt können wir Kooperationen und Partnerschaften eingehen mit verschiedenen nationalen und internationalen Unternehmen des Verkehrs- und Mobilitätssektors, die auf der Suche sind nach Produkten, die das Niveau an Zuverlässigkeit und Sicherheit ihrer Fahrzeuge und Züge erhöhen, Dazu gehören beispielsweise die pultrudierten Bauteile aus Glasfaser, die auch eine elektrische Isolierung gewährleisten, und Konstruktionen für die Bereitstellung hinterlüfteter Fassaden und Vorhangfassaden, die die Wärmedämmung gewährleisten.

Parallel zu unserem vielfältigen Angebot konnten wir unsere Position festigen, nationale Grenzen überschreiten und sind inzwischen auch in Ländern wie den USA bekannt und werden dort sehr geschätzt, z.B. durch unsere Lieferungen von Bauteilen für die Montage von Zügen der U-Bahn von Los Angeles.

Die Mission der Saimex s.r.l. besteht jedoch auch darin, die Ergebnisse ihrer Forschungstätigkeiten in der Wissenschaft weitflächig bekannt zu machen.

Die Qualität unserer Lösungen hat bei einer wachsenden Anzahl von Kunden sofort Zustimmung gefunden und sie haben sich entschieden, sich an uns zu wenden, da sie unsere Professionalität und Zuverlässigkeit in den verwendeten Verarbeitungsmethoden anerkennen.

Share
Read More


Wenn es sich um ein Pultrusionsverfahren handelt und auf die technischen Details weiter eingeht, ist es notwendig, wärmehärtende Harzen zu verwenden, mit denen die in einer Vorform positionierten Verstärkungsfasern sind imprägniert. Einer der besten leistungsfähigen Harzen ist sicherlich Epoxidharzen. Welche sind die wichtigsten Kennzahlen dieser wärmehärtenden Harzen? Zu den wichtigsten gehört der kalthärtenden Reaktion. Um besser zu verstehen, wie Epoxidharzen wirkt, sei es daran erinnert, dass auch die Formulierung aus zwei Bauteilen besteht. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Epoxidharzbasis, unter dem Begriff Bauteil A bekannt und ein gehärteter Harz, unter dem Begriff Bauteil B bekannt.

Die vorgenannten Harzen, die miteinander vermischt werden, schaffen eine polierte verglaste Schicht. Für diese Schicht kann eine kundenspezifische Farbe auswählen, einen wesentlichen Vorteil zum Bau der ästhetischen Schranken, die sich in visueller Hinsicht der Umwelt anpassen müssen, wo sie eingefügt werden.

Der Vorteil, der auch mit der Anwendung von Epoxidharz lieber als von Polyesterharz direkt verbunden ist, sollte nicht übersehen werden. Warum wird das erste bevorzugt? Nur weil die unterscheidend materiellen Eigenschaften überragend sind und schnelle Reaktionszeiten haben.

Das Einspritzen von Epoxidharzen, das durch ein Imprägnierverfahren der Verstärkungsfasern erfolgt es mit einem offenen Tank. Eine weitere mögliche Lösung ist die Direkteinspritzung. Um schon mehr ins Detail zu gehen, muss man daran erinnern, dass diese Verstärkungsfasern in eine Vorform positioniert werden, unter Berücksichtigung der ergänzender Angaben über das Abschlussprofil.

Nach dem Imprägnieren in einen offenen Tank werden die Verstärkungsfasern in eine Stahlform über das Fördersystem zugeführt.

Hierzu wird ein computergestütztes System angewendet, das das Polymerisationsverfahren, einschließlich des Vorschubes von Profilen in jeder einzelnen Phase unter Kontrolle haltet, um das endgültige Ergebnis noch zu verbessern.

Share
Read More


Die Designer ist im Umgang mit Bau von ästhetischen Schranken, die verschiedenen Aspekte berücksichtigt werden müssen, zunächst die Auswahl des Materials. Wir müssen langfristig denken, indem Lösungen zur Sicherstellung einer langen Lebensdauer entschieden werden und damit Zeit im Hinblick auf Wartung und Handhabung auf der Baustelle gespart werden kann.

Der Erfolg von pultrudierten Spundbohlen wurde durch das Interesse an Nachhaltigkeit und Kostenoptimierungsbedarf ohne Qualitätseinbußen bestimmt. Diese sind seit langem von Designern bevorzugt, die einige der natürlichen Stahlgrenzen überschreiten möchten, zum Beispiel größere Instandhaltungsarbeiten und eine wenig gefällige Optik, die von der Notwendigkeit geprägt ist, ein Doppelzimmer und sogar in einigen Fällen ein Dreikammer ins Spiel zu bringen.

Pultrudierte Spundbohlen sind aufgrund ihrer Leichtigkeit und des möglichen Managements für den vorgegebenen Zweck geeignet, ohne übermäßige Wartungstätigkeiten in Frage zu stellen. Es ist jedoch auch wichtig, daß die richtigen Spundbohlen anhand von unterschiedlichen Bedürfnissen ausgewählt werden, um ihr Potenzial auszuschöpfen.

Die Anwendung von pultrudierten Spundbohlen ist nämlich mit einem breiten Spektrum von Branchen verbunden. Zu diesen Anforderungen, die erfüllt werden können, gibt es auch den Bau von ästhetischen Schranken, eine Situation, in der die pultrudierten Spundbohlen auch eine günstige Gelegenheit bieten, um die richtigen Farben zu verwenden.

Pultrudierte Spundbohlen können für den Bau von ästhetischen Schranken – Kontexte, in denen es nicht erforderlich ist, keine große Tragfähigkeit zu ermitteln – für Inserate bis sechs Meter verwendet werden. In diesem speziellen Fall sprechen wir über pultrudierte Spundbohlen, die für den spezifischen Zweck des Ersatzes von Spundbohlen aus Holz und PVC anstatt Stahl konzipiert wurden. Zwei Materialien, die von den Leistungen der pultrudierten Spundbohlen, die leicht, auf der Baustelle einfach handzuhaben sind, eine ausgezeichnete visuelle Qualität versprechen und Harmonisierung mit der umgebenden Umwelt zeigen, Bauwerke von großer Bedeutung übersteigen werden können.

Share
Read More