Das pultrudierte Verbundwerkstoff wiest bemerkenswerte Eigenschaften auf. Obwohl die Firma Saimex Srl bereits unter zertifizierten Bedingungen arbeitet, wurde es beschlossen, ihre Produktskapazitäten weiter zu überprüfen. Biege- und Zugprüfungen wurden deshalb auf einer Technologie, wo das Firmenlogo gezeigt wird, an das Polytechnikum Mailand vergeben: „Deck System“ ist ein leichter und extrem vielseitiger aus Verbund werkstoffe Bohlenbelag. Ihre Anwendung reichen von Laufstege in Radfahrer uns Faßgängerbrüchen.

decksystem

Abbildung 1: „Deck System HD“ ist ein Bohlenbelag

Biegeprüfung.
Es wurde eine Probenahme aus Platten des Bohlenbelags „Deck System HD‟ durchgeführt, die von der Firma Saimex Srl geliefert wurde. Die einzelnen Bestandteile müssen den folgenden Abmessungen entsprechen: 501,9 mm x 1800 mm x 40 mm (Abbildung 2).

decksystem2

Abbildung 2: Schema des Bohlenbelags „Deck System HD‟

Die Kampagne hat zum Ziel, drei lastabhängige Biegeprüfungen mit 4-Punkt-Schema und lichtem Abstand zwischen den Trägern von 1500 mm (Abbildung 3) durchzuführen. Der Zweck dieses Tests ist es zu überprüfen, ob die Bestandteile in Richtung Feldmitte unter Betriebslast verschoben werden.decksystem3

Abbildung 3: Ladeplan über den Biegeversuch

Prüfung Nr. 1:

maximale Durchbiegung unter Betriebslast Pe = 3,10 kN 10 Minuten gehalten: 7 mm;
maximale angewandte Belastung: Pu = 20 kN

Ergebnisse:

kein Bruch oder keine Senkung aufgrund von Pu;
minimale bleibende Entlassungsverformung (u = 0,940 mm).

decksystem4

Abbildung 4: Prüfung Nr. 1 – die globale Last-Verformungskurve

Prüfung Nr. 2:

maximale Durchbiegung unter Betriebslast Pe = 3,10 kN 10 Minuten gehalten: 7 mm;
maximale angewandte Belastung: Pu = 25 kN

Ergebnisse:

kein Bruch oder keine Senkung aufgrund von Pu;
minimale bleibende Entlassungsverformung (u = 1,759 mm)

decksystem5

Abbildung 5: Prüfung Nr..2 – die globale Last-Verformungskurve

Prüfung Nr. 3:

maximale Durchbiegung unter Betriebslast Pe = 3,10 kN 10 Minuten gehalten: 7 mm;
maximale angewandte Belastung: Pu = 25 kN

Ergebnisse:

kein Bruch oder keine Senkung aufgrund von Pu;
minimale bleibende Entlassungsverformung (u = 1,790 mm).

Decksystem6

Abbildung 6: Prüfung Nr..3 – die globale Last-Verformungskurve

Das Maximum von Pfeilen, die für eine maximale angewandte Belastung jeweils in allen drei Testprüfungen in der Feldmitte erreicht wurden, sieht wie folgt aus:

Prüfung Nr. fFeldmitte [mm]
1 5,221
2 5,015
3 5,562

Tabelle 1: maximale Durchbiegung in der Feldmitte bei Probenahme

Die Prüfungen bezeugen deshalb die große Fähigkeit der von der Firma Saimex Srl hergestellten pultrudierten Verbundwerkstoffe, die nicht nur die Erwartungen des Polytechnikums Mailand, des Unternehmens und die Werte bestätigen, die von der derzeit gültigen Vorschrift für Verbundwerkstoffe (UNI EN 13706) vorgeschriebenen werden, sondern auch sie erheblich überschreiten.

[demnächst zweiter Teil von „mechanischen Prüfungen an pultrudierten Verbundwerkstoffen”]

Share
818 View

Leave a Comment