In den letzten Jahren haben sich die Verbundwerkstoffe erheblich weiterentwickelt, was die Untersuchung ihrer Eigenschaften, die Bearbeitungsverfahren, mit denen sie zu Strukturprodukten verarbeitet werden können, und schließlich auch ihre Einsatz- und Anwendungsbereiche betrifft. Eines der Bearbeitungsverfahren, bei dem die besten Ergebnisse erzielt werden, ist die Pultrusion.

Pultrusion

 

Die Pultrusion ist ein kontinuierliches Bearbeitungsverfahren für glas- oder kohlefaserverstärkte Verbundwerkstoffe. Es besteht aus der Extrusion von Profilen mit konstantem und komplexem Querschnitt durch kontinuierliches Ziehen mit Polymerisation in einer geschlossenen Form. Mit dem Pultrusionsverfahren werden Profile hergestellt, die in einigen Fällen aufgrund ihrer Eigenschaften eine höhere Sicherheit bieten als Profile aus Stahl und Edelstahl.

Das Verfahren besteht aus drei grundlegenden Schritten:
– Die Verstärkungsfasern werden sorgfältig in einer Vorform entsprechend den strukturellen Anforderungen des endgültigen pultrudierten Profils positioniert;
– die Fasern werden in einem offenen Tank imprägniert und dann in eine Präzisionsstahlform gezogen. Alternativ können die Fasern auch direkt in der geschlossenen Form mit dem Direktinjektionssystem imprägniert werden;
– Die Form wird von einem computergesteuerten System beheizt, das auch den Aushärtungsprozess steuert und die Geschwindigkeit des Pultruders überwacht;
– das Profil tritt aus der Form aus und ist bereit zum Schneiden.
Die Verstärkungsfasern sind in Längsrichtung in Zugrichtung angeordnet und bestehen hauptsächlich aus komplexen Rovingsystemen und Glas-, Carbon- oder Kevlargeweben. Sie machen etwa 70 Prozent des Profils aus und bestimmen dessen Zug- und Biegefestigkeit.

Die Eigenschaften und Vorteile der Pultrusion

Das Pultrusionsverfahren garantiert die Individualisierung und damit die Wiederholbarkeit und perfekte Reproduzierbarkeit jedes Teils. Darüber hinaus ist der Energieaufwand trotz des langsamen Herstellungs- und Bearbeitungsprozesses geringer als bei der Herstellung der gleichen Aluminiumprofile.
Schließlich sind pultrudierte Glasfaser- und Karbonprofile umweltfreundlich, da sie rost- und korrosionsbeständig sind und daher keine giftigen Stoffe freisetzen, wenn sie im Boden oder in der Nähe des Grundwassers verlegt werden.

 

Wenn Sie mehr über die Eigenschaften dieses Arbeitsverfahrens erfahren möchten, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir führen

Sie durch die Pultrusion und die pultrudierten Glasfaser- und Kohlenstoffprofile.

Share
202 View